Dischinger Spedition GmbH & Co.
Telefon: +49 - 34327 - 6140   •   Fax: +49 - 34327 - 61450   •   E-Mail: gebersbach@dischinger-spedition.de

Historie

… mit den Chancen wachsen, sicher-schnell-zuverlässig

Die Dischinger Spedition GmbH & Co ist ein Familienunternehmen der Speditions-und Logistikbranche, das in dritter Generation von Rolf Dischinger, der auch Präsident des Transport-und Verkehrsgewerbes in Südbaden ist, geführt wird.

Seine Tochter Heike Dischinger als vierte Generation ist seit Jahren in der Geschäftsleitung.

Als Familienunternehmen sehen wir uns einer über hundertjährigen Tradition verpflichtet.

Bei uns arbeiten Menschen für Menschen.

 

1470 Erste urkundliche Erwähnung der Familie Dischinger
1879 Gründung eines Transportunternehmens für Bedarfsgüter und Produkte der Landwirtschaft
1924 Erster motorisierter LKW Foto
1951 Neubeginn: erster LKW aus Nachkriegsproduktion Foto
1974 Mit neuer Umschlagsanlage in Ehrenkirchen vom Transportunternehmen zur Spedition
1988 Standortwechsel: Bezug der neuen Umschlagsanlage (2.500 qm Lager und Umschlagfläche) in Hartheim
1990 Osterweiterung: Gründung der Niederlassungen Waldheim und Mylau als Pionier in den neuen Bundesländern
1994 Neubau / Bezug der Speditionsanlage in Waldheim
1996 Kooperation:
Als Gründungsgesellschafter der Mittelstandskooperation 24plus Systemverkehre verfügt Dischinger an den Standorten Hartheim und Gebersbach über ein flächendeckendes euronationales Stückgutnetz
1999 Auszeichnung:
Das Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg übergibt Innovationspreis an Dischinger
2003 Erweiterung der Speditionsanlage Waldheim um 2.500 qm.
2010 Kooperation:
Beitritt der Niederlassung Waldheim in die Stückgutkooperation CTL.
2013 Verkauf des Betriebs 79258 Hartheim
2014 Errichtung eines Gefahrengutlagers